Verformung/Verformungsrate (Strain/Strain Rate)

Eine konventionelle Analyse der Herzfunktion hat vor allem die Diagnose der globalen Herzbewegung zum Gegenstand. Im Gegensatz dazu zielen Strain-Quantifizierungen auf eine stärker lokal ausgerichtete und empfindlichere Analyse der Herzfunktion und betrachten dazu die Myokardregionen selbst.

Die Strain-Analyse wird verwendet, um die Herzfunktion durch Messung der Dehnung und Schrumpfung des regionalen Myokards zwischen zwei bestimmten Punkten zu untersuchen. Diese Analyse gewinnt zunehmend an Interesse, da bei ihr die korrekte Beurteilung der Myokardbewegung weniger von Translation und Adhäsionen beeinträchtigt wird.

Sie können eine Analyse durchführen und gleichzeitig sicherstellen, dass ROI-Position und Strain-Länge adäquat eingestellt sind (somit also den „objektiven Teil“ erfassen), und dabei die durch Velocity Tracking und die SR-Marken automatisch folgende ROI untersuchen.

Hitachi’s technologisch innovativer Velocity Tracking-Algorithmus für die Strain-Berechnung bietet die Möglichkeit, die regionale Myokardbewegung („Strain“) automatisch und komfortabel zu erfassen und gleichzeitig Dreh- und Adhäsionseffekte der globalen Herzbewegung zu berücksichtigen.

Durch die Verwendung von Rohdaten (RAW-Format) ermöglicht die TDI-Analysesoftware hohe Bildraten für präzise Analyseergebnisse.

Strain

Strain Rate