Hitachi

Die Kombination aus RTE und SWM

Zwei sich ergänzende Methoden – Shear Wave Measurement und Real-time Tissue Elastography – in einem System.

SWM in der Leber
RTE mit Dehnungsverhältnis-Messung in der Brust

Im Jahr 2003 brachte Hitachi Medical die weltweit erste Ultraschallplattform mit Real-time Tissue Elastography auf den Markt. Zunächst konzentrierte sich die Forschung auf Brustanwendungen, und inzwischen findet die Technik breite Anwendung bei der Brustkrebsdiagnose. 

Die Elastographie ist auf dem Großteil der Hitachi Plattformen verfügbar und kann in Verbindung mit mehr als 25 verschiedenen Sonden verwendet werden. Die Präzision und Reproduzierbarkeit der Elastographie in klinischen Anwendungsbereichen wie Brust, Prostata, Schilddrüse, Leber, Pankreas und vielen anderen wurde in zahlreichen Veröffentlichungen sowie in Kommunikationen auf wissenschaftlichen Tagungen bestätigt.

Seit 2003 wurden zur Verbesserung der Präzision und Reproduzierbarkeit viele zusätzliche Merkmale hinzugefügt, wie etwa das Dehnungsdiagramm, die Bildmittlung, die automatische Bildauswahl bei Fixierung sowie Dehnungsverhältnis- und Dehnungshistogramm-Messungen.

Mit der Markeinführung des HI VISION Ascendus, des weltweit ersten Produkts, das 4D RTE (Real-time Tissue Elastography) darstellen konnte, untermauerte Hitachi im Jahr 2011 seine Führungsposition im Bereich der Elastographieanwendungen. 

2016 wurde SWM mit neuen Funktionen zur Verbesserung des Arbeitsablaufs der Brustelastographie mit RTE auf HI VISION Ascendus und ARIETTA V70 freigegeben. Heute gibt es somit zwei sich ergänzende Methoden – Shear Wave Measurement und Real-time Tissue Elastography – in einem System.