Anwenderfragen (FAQ)

Häufig gestellte Fragen – Ultraschall

Reinigen Sie die Geräteflächen mit einem Tuch, das mit Neutralreiniger befeuchtet ist, und wischen Sie etwaige Rückstände mit einem weichen trockenen Tuch ab. Niemals organische Lösungsmittel, beispielsweise Verdünnungsmittel, verwenden.

(Benutzerhandbuch S. 9)

Bitte beachten Sie die nationalen Vorschriften des Landes, in dem das Gerät aufgestellt wurde. Hitachi empfiehlt die jährliche Wartung (einschließlich Überprüfung der elektrischen Sicherheit). Diese Wartungsarbeiten sollten von hierfür geschultem Personal der Firma Hitachi Medical Systems oder deren Vertretung durchgeführt werden.

Reinigung und Desinfektion bzw. Sterilisation hängen vom jeweiligen Schallkopftyp ab. Für diesbezügliche Einzelheiten wenden Sie sich bitte an Hitachi Medical Systems oder Ihren zuständigen Repräsentanten.

Üblicherweise werden die Geräte in die Klasse IIa eingestuft.

Elektrische Sicherheit: Geräte der Klasse 1 werden entsprechend ihrem Schutz vor elektrischem Schlag klassifiziert. B/BF-Geräte werden danach klassifiziert, in welchem Maße sie laut IEC60601-1 (Allgemeine Festlegungen an die Sicherheit medizinischer elektrischer Geräte; International Electrotechnical Commission) Schutz vor elektrischem Schlag bieten.

Zur Vermeidung eines elektrischen Schlages muss das Gerätenetzkabel direkt an einer Schutzkontakt-Steckdose angeschlossen werden, über welche die Gerätemasse geerdet ist (Erdungswiderstand < 10 10Ω).

Kontaktieren Sie bitte die Zentrale von Hitachi Medical Systems oder den Repräsentanten in dem Land, wo Sie Ihr Gerät gekauft haben. Sollte dies nicht möglich sein, füllen Sie bitte das Kontaktformular auf dieser Internetseite aus. Bitte geben Sie in der Betreffzeile unbedingt an, um welches Gerät es sich handelt, damit Ihre Mail nicht versehentlich als Spam eingestuft wird.

Ja, sofern die Netzwerkoption installiert ist.

Schließen Sie bitte nur solche Geräte an, die von Hitachi Medical Systems empfohlen werden. Der Anschluss anderer peripherer Geräte verletzt die Vorgaben der Direktive für medizinische Geräte (MDD).