Hitachi

ETG-4100

Hochqualitative Echtzeitdarstellung des zerebralen Kortex

Wissenschaftler und Ärzte suchen seit langem nach einer Technologie, das tätige Hirn ohne stärkere Beeinträchtigung des Patienten - wie bei einer MRT - und mit einer höheren räumlichen Auflösung im Vergleich zum EEG untersuchen zu können. Die nichtinvasive funktionale Nahinfrarot-Spektroskopie (fNIRS) bietet den idealen Kompromiss zwischen räumlich hochpräziser, jedoch langsamer fMRT und der schnellen, jedoch räumlich weniger genauen EEG - und das in einer patientenfreundlichen, natürlichen und kontrollierbaren Umgebung.

Das hochmoderne ETG-4100 nutzt zur präzisen Überwachung des Blutflusses im Gehirn die spezifische Absorption von Licht im nahen Infrarot durch Hämoglobin. Das System überträgt Licht im nahen Infrarot durch den Schädel zum zerebralen Kortex und misst dort die Absorption durch das Hämoglobin. Mithilfe des modifizierten Lambert-Beerschen Gesetzes können Veränderungen des Hämoglobinspiegels bestimmt werden, um aktivierte Hirnbereiche im zerebralen Kortex zu ermitteln.

  • Kompakt, mobil und anwenderfreundlich
    Das anwenderfreundliche System lässt sich problemlos von Raum zu Raum bewegen und schnell einrichten. Es verfügt über eine ebenso benutzerfreundliche wie effiziente Bedienoberfläche und einen Breitbildmonitor, auf dem in-vivo- und bereits ausgewertete Daten übersichtlich dargestellt werden.
  • Mehrkanal-Simultanmessung
    Hitachi entwickelte eine einzigartige Technologie zur gleichzeitigen Identifizierung mehrerer Lichtquellen. Dies macht das ETG-4100 unempfindlich gegen Umgebungslicht und ermöglicht dem System, mehrere Bereiche des Gehirns gleichzeitig zu monitoren - unabhängig von der Anzahl der Lichtquellen und Messkanäle. Das ETG-4100 bietet ein breites Spektrum an Messaufnehmern zur gleichzeitigen Überwachung mehrerer Gehirnbereiche mit Kapazitäten von 24 bis zu 52 Kanälen.
  • Vielseitig und innovativ
    Dank der vielseitigen Hard- und Softwarefunktionen lässt sich das System flexibel in einem breiten Spektrum in Forschung und klinischen Anwendungen einsetzen. Sonden für Neugeborene und Lichtwellenleiter für Kleinkinder sind ebenso erhältlich wie spezielle Lichtwellenleiter und Messaufnehmer für spezialisierte Anwendungen wie die simultane NIRS/MRT oder NIRS/EEG.
    Hard- und Software wurden umfassend optimiert, um der wachsenden Nachfrage nach multimodalen Messreihen und Messungen mit mehreren Abständen zu begegnen.
  • Messkanäle:
    Erhältlich in Konfigurationen mit 24 und 48 Kanälen. Mit der optionalen Patientenhaube mit 3 x 11 Sonden sind Messungen mit 52 Kanälen möglich.
  • Messung:
    Veränderungen der Oxy-, Deoxy- und Total- Hämoglobinkonzentrationen.
  • Lichtquelle:
    Laserdioden mit zwei Wellenlängen (695 nm und 830 nm) messen gleichzeitig das Oxy- und Deoxy-Hämoglobin. Die kurzwelligere Lichtquelle bietet die Möglichkeit vielseitiger Messungen bei sehr geringem Hintergrundrauschen.
  • Anzeigeformat:
    Zeitkurve, topographische 2D-Bilder und überlagerte Bilder.
  • Abtastrate:
    10 Hz
  • Schnittstellen:
    2 BNC-Anschlüsse, 4 Digitaleingänge/4 Digitalausgänge, 2 serielle Schnittstellen für externe Trigger und Fernbedienung.
  • Netzwerk:
    1 LAN-Anschluss
  • Datenformat:
    Hb-Rohdaten: Textdateiformat (CSV); Standbilder: BMP; Animationen: AVI; Video: MPEG-4

Das ETG-4100 wurde für den sicheren und anwenderfreundlichen Einsatz in wissenschaftlicher Forschung und klinischer Anwendung entwickelt. Mögliche Anwendungsgebiete umfassen u. a. die kognitive Neurowissenschaft, Psychologie, Psychiatrie, Neonatologie, Rehabilitation, Pädiatrie und Lehre.


  • Hirnkartierung
  • Kognition
  • Psychiatrische Erkrankungen (Depression, Schizophrenie, Demenz, ADHS, Autismus)
  • Pädiatrie (Entwicklung, Erwerb von Sprache und Fertigkeiten, soziale Kompetenz, Lernschwierigkeiten)
  • Neurologie (präoperative Bestimmung der für die Sprache dominierenden Hemisphäre, Lokalisierung des Epilepsiefokus, Abklärung von Schlaganfällen und Rehabilitation)